Hand in Hand Wiesbaden e.V.
Jetzt spenden
Kontakt Newsletter Impressum

AIDS - Die Historie

Die Krankheit wurde in Afrika vom Affen auf den Menschen übertragen (Urwaldmenschen aßen deren Gehirne), jedoch wurde der Virus erstmals im Jahre 1981 in San Francisco (USA) in der homosexuellen Szene entdeckt und danach erforscht.

Nach einer anfänglichen Angstwelle, dass man sich durch z.B. einen einfachen Handschlag anstecken könnte, stellte sich heraus, dass man sich nur auf bestimmten Wegen anstecken konnte: Geschlechtsverkehr und Blutkontakt.

Seitdem haben sich mehr als 75 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert, davon sind inzwischen schon 28 Millionen der Krankheit erlegen.

Heute leben ca. 33 Millionen Menschen weltweit, die den Virus in sich tragen.

Durchschnittlich gibt es alle 6 Sekunden eine neue Infektion, alle 10 Sekunden stirbt ein Mensch daran. 90% der Infizierten leben in Entwicklungsländern, Afrika ist der am stärksten betroffene Kontinent.